Wir arbeiten nach einem "offenen Konzept"; das heißt:

die Kinder wählen ihre Spielpartner, den jeweiligen Bildungsraum, die Art und Dauer ihrer Spiele frei nach ihren aktuellen Bedürfnissen.

Die Erzieherinnen unterstützen die Kinder in ihren Selbstlernprozessen, geben Anstöße, stellen Material, Räume und Zeit zur Verfügung, geben Hilfestellung und dokumentieren die Lernfortschritte der einzelnen Kinder. Es konnte beobachtet werden, dass hierauf die Spielfreude, das Engagement und die Begeisterung der Kinder deutlich gestiegen ist, dass sich Konzentration und Aufmerksamkeit erhöhen und Aggression und Langeweile zurück gehen.

 

Ganzheitliches Lernen kann nur dort geschehen, wo die verschiedenen Entwicklungsbereiche von Kindern gleichzeitig umgesetzt bzw. verknüpft und nicht isoliert geübt werden.